facebook
   
 

Sonntag, 24. Mai 2015, 20:00 Uhr
SONIC Pfingst-Special


Ingraham Schultze Duo with special guests Willi Hanne & Ludger Hennig
Cole Ingraham – live coding
Alexandra Cárdenas - live coding

Stefan Schultze – prepared piano
Willi Hanne – percussion & objects
Ludger Hennig - laptop

Komplexe Klangwelten, in deren Mittelpunkt Kalkül auf Spontaneität trifft, sind das Forschungsprojekt der Komponisten und Improvisatoren Stefan Schultze und Cole Ingraham. Dabei bündeln sie ihre kreative Intuition zu sogenannten „komponierten Lebensräumen“ und lassen klanglich Neues und Fantastisches entstehen. Aus der Kombination von Elektronik, präpariertem Klavier und selbstprogrammierten Controllern entsteht eine Mischung aus Vertrautem und Einzigartigem. Für das Konzert in der Novilla wird das Duo erweitert durch den Schlagzeuger Willi Hanne und den Klangkünstler Ludger Hennig.

Ludger Hennig (Leipzig / Germany) – Soundartist Ludger Hennig lives in leipzig/germany and is Working on experimentally generated sounds on diverse objects and materials, live electronics and installative artworks. Since 2009 he is curating a concert series (klangkunstprojekte) on improvised music in leipzig. He has been collaborating in diverse projects with Simon Berz, Cyril Bondi, d`incise, Willi Hanne, Hans-Joachim Hespos, Christof Knoche, Kirk Knuffke, Markus Markowski, Rafal Mazur, Erik Minkkinen, Robin Minard, Ursula Scherrer, Sciss …

Willi Hanne, studierte Schlagzeug an der Hochschule für Musik und Theater Hannover im Studiengang Jazz/Rock/Pop. Er ist an verschiedenen Institutionen als Musiker und Instrumentalpädagoge tätig. Er erhielt mehrfach Auszeichungen und Musikpreise (9 mal Jazz Podium Niedersachsen, 2ter Preis beim Internationalen Improvisationswettbewerb der Hochschule für Musik und Theater Felix Mendelsohn Bartoldy in Leipzig sowie diverse Förderstipendien, Ensembles- und Solistenpreise). Willi Hanne ist in vielen großen und kleinen Ensembles, sowie als Solist, in der U- und E-Musik, in vielen Theaterproduktionen, Performences und stilübergreifenden Projekten tätig. Er wirkte an vielen Rundfunk-, Fernseh- und CD-Aufnahmen mit, tourte im In- und Ausland und spielte auf Internationalen Musikfestivals. Er arbeitete u.a. mit Ray Kaczynski, Stephan Abel, Nahawa Dombia, Tomek Gadecki, Urna Chahar-Tagchi, Paul Imm, Wu Wei, Matthias Nadolny, Rolf Zielke, Angelika Niescier, Lars Kuklinski, Lothar Müller, Lenka Zupkova,Christoph Knoche.......

Cole Ingraham stammt aus San Francisco. Mit seinen Konzerten und Vorlesungen ist er rund um die Welt zu hören - sein Lebensmittelpunkt ist heute Shanghai. Als Komponist und Improvisator experimentiert er mit Mikrotönen und abstrakten Klängen, die mit klassischen Instrumenten oft nicht zu erzeugen sind. Seine musikalischen Vorstellungen ließen ihn selbst mehrere neue Instrumente erfinden und konstruieren, u.a. das Pentachord (fünf Klavierseiten, die mit einem Bogen gespielt werden) sowie das Oberon-Bonang - ein perkussives Instrument aus Aluminiumplatten, die in verschiedene Höhen gestimmt werden. Dazu komponiert er eigene Software, mit deren Hilfe es möglich wird, seine Musik vorzutragen - z.B. die Un:Limit App.

Der Komponist und Pianist Stefan Schultze verbindet in seinem Stil Elemente der Neuen Musik, der Improvisation, der Avantgarde und des Jazz. Seine Passion gilt sowohl dem kollektiven Klangbild großer Besetzungen (dafür wurde er 2010 mit dem WDR-Jazzpreis für Komposition ausgezeichnet), als auch der Verknüpfung von Improvisation und Komposition in kleineren Besetzungen. Ein wesentlicher Bestandteil seiner Arbeit ist darüber hinaus die Integrierung von Geräuschen und erweiterten Spieltechniken und Präparationen des Klaviers innerhalb seiner Kompositionen.

In Zusammenarbeit mit Jazzkeller 69 e.V.
Mehr Info auch unter: jazzkeller69.de - coleingraham.com - stefanschultze.com - klangkunstprojekte.org

Einlass 19:30 Uhr, Konzert um ca. 20:00 Uhr.
NOVILLA – Hasselwerder Straße 22, Berlin Schöneweide
Tickets: 10 Euro, 7 Euro reduziert (Students, Unemployed and Sozialhilfeempfänger)

Reservierung: moving poets 030-60988584 / 01773154530 oder lutz(at)movingpoets.org