Ulrich Gumpert Quartett

#


Sonntag 14. Mai 2017 - JazzCafé - Einlass: 15:00 Beginn:15:30

Ulrich Gumpert - piano
Jürg Wickihalder - saxes
Jan Roder - bass
Michael Griener - drums

Kostbarkeiten und skurrilen Erfindungen. Diese Welt wird vorangetrieben vom rhythmischen Drive, gelegentlich unterbrochen durch kurzes Innehalten, nur kurz aufgelöst ins Klangliche oder Geräuschhafte, dann wieder rollend, auf dass es immer so weiterginge … Seit 2005 spielt er mit der Band, nach dem Saxophonisten Ben Abarbanel-Wolff stieß vorübergehend Ken Vandermark dazu.

Nun hat Gumpert zur kongenialen Rhythmusgruppe mit Jan Roder und Michael Griener den passenden Bläser gefunden: den Zürcher Musiker Jürg Wickihalder. A New One.

Der Jazzkritiker Bert Noglik schreibt in den Liner notes zu Gumperts Quartett:
„Die schwebende Eleganz von Steve Lacy, die genial vertrackte Logik von Monk, das Erdige und die Tiefe von Mingus, die Freiheiten von Ornette, das Erhabene und das Hymnische von Coltrane – all das spielt hier hinein.“

Mehr Info auch unter intaktrec.ch & www.asianetwork.de/ulrich-gumpert-quartett

Podiumsgespräche Musik in der Gesellschaft: Constanze Schliebs / N.N.

In Zusammenarbeit mit Jazzkeller 69 e.V.
und mit Unterstützung der Bundeszentrale für politische Bildung und des Kulturamts Treptow-Köpenick.

Einlass: 15:00 Beginn:15:30
NOVILLA – Hasselwerder Straße 22, Berlin Schöneweide
Reservierung: moving poets 030-23925311 oder CONTACT