Moderne Musik aus alter Zeit

#

foto Natalia Gerakis

Samstag 24. September - 19 Uhr

Florian Kunz spielt (und erläutert ein wenig) Meisterwerke der „klassischen“ Klaviermusik W.A. Mozarts Fantasie c-moll KV 475 – dramatisch, abwechslungsreich, stößt harmonisch das Tor zur Romantik auf...

J. Brahms’ 2 Rhapsodien op. 79 sind bei aller Emotionalität, allen dunklen Farben
immer auch spannend konstruiert...

C. Debussy findet in seinen „Images“ (daraus 2 Stücke) gegenüber dem
klassischen Dur/Moll zu ganz neuen Formen der Tonalität...

L. v. Beethovens "Große Sonate für das Hammerklavier" B-Dur op. 106 von
Beethoven, - ein Werk in sinfonischen Dimensionen entlang eines sich
durchziehenden Motivs. Ein Kopfsatz von enormer Energie; ein vorbeihuschendes
luftiges Scherzo, angereichert mit ein paar irrwitzigen Ideen wie z.B. eines rasenden
Fortissimo-Laufs über die gesamte Tastatur; ein langsamer dritter Satz, traurig,
„leidenschaftlich und mit viel Gefühl“ zu spielen; und eine spannende Überleitung zu
einer leicht durchgeknallten Schlussfuge, angereichert mit allen Finessen der
Fugenkunst, teils ungemein sperrig und schroff, teils dann wieder überraschend
harmonisch... – ein fetziges Stück „moderne Musik“ aus alter Zeit.

Florian Kunz.

Pianist, studierte Klavier, Kammermusik, Liedbegleitung und Musiktheorie in München, Salzburg und Stuttgart. Er arbeitet als Klavierpädagoge und als Korrepetitor an der Stuttgarter Musikhochschule. Außerdem ist er regelmäßig als Kammermusiker tätig und veranstaltet Gesprächskonzerte.

Beginn: 19:00 Uhr

NOVILLA – Hasselwerder Straße 22, Berlin Schöneweide

Reservierung / Info: Florian Kunz 01729301579 - forian-kunz(at)gmx.de